Montag, 28. September 2020
Neue Medien » CD
 
Startseite
Terminempfehlungen
Ballett & Tanz
Chor & Lied
Festspiele
Konzerte
Oper, Operette & Musical
Sonstiges
Film, TV & Radio
Performance recommendations
Festivals
Nachrichten
Regionen und Länder
Pressestimmen
Magazin
Gespräche
Spielstätten
Tourdaten
Interpreten
Neue Medien
CD
DVD-VIDEO
Label im Fokus
Links
In eigener Sache
Impressum
Werbung
Kontakt
 CD     
  La Note d‘Or 
Musik von Chausson, Lekeu, Ravel und Fauré

Chausson
Chanson perpétuelle op. 37
Lekeu
Nocturne
Ravel
Streichquartett F-dur
Fauré
La Bonne Chanson op. 61


Verena Rein | SOPRAN
Ciurlionis Quartett
Sergej Okrusko
| KLAVIER


Wie die Sinfonie und das Streichquartett, so bildete aud das französische Kunstlied Ende des 19. Jahrhunderts nationalspezifische Charakteristika bei gleichzeitiger Abgrenzung von problematisch gewordenen heimischen Traditionen und deutschen Vorbildern aus (wobei die Vorliebe für die Begleitung des Kunstliedes durch ein sich mitunter bis zum Miniaturorchester auswachsenden Instrumentalensemble eine französische Besonderheit war). Gabriel Fauré gilt neben Henri Duparc als der eigentliche Schöpfer der französischen „Mélodie“ und als einer ihrer größten Meister. Von ihm ist auf dieser Zusammenstellung sein berühmtester Liedzyklus, La Bonne Chanson, zu hören.
Verena Rein studierte u.a. bei Mirella Freni. Zahlreiche Auftritte in Oper und Konzert in ganz Europa, den USA, sowie die Mitwirkung bei Rundfunk-, CD- und TV-Produktionen zeugen von ihrem Können. Bei Dreyer-Gaido erschien mir ihr bereits die CD „Wie ein Cherub aus den Wolken“; Hommage an Bettina von Arnim (DRG 21016).

Dreyer-Gaido
Best.-Nr.: DRG 21031

Weitere Informationen: www.klassik-center.de.




Bild
 Bydgoszcz, Opera Nova
© Opera Nova



© 2001-2007 klassik-musik.info Ltd. / Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved / webmaster@klassik-musik.info