Freitag, 23. Februar 2024
Neue Medien » CD
 
Startseite
Terminempfehlungen
Ballett & Tanz
Chor & Lied
Festspiele
Konzerte
Oper, Operette & Musical
Sonstiges
Film, TV & Radio
Performance recommendations
Festivals
Nachrichten
Regionen und LĂ€nder
Pressestimmen
Magazin
GesprÀche
SpielstÀtten
Tourdaten
Interpreten
Neue Medien
CD
DVD-VIDEO
Label im Fokus
Links
In eigener Sache
Impressum
Werbung
Kontakt
 CD     
  Stanev, Vesselin 
Alexander Skrjabin | PrĂ©ludes, Op. 11 / Piano Sonaten Nrm. 2 + 3 / Étude op. 8/12

Vesselin Stanev | PIANO


Préludes, Op. 11
Piano Sonaten Nrm. 2 + 3
Étude op. 8/12



Als Kind legte sich Alexander Skrjabin die Noten Chopins unter das Kopfkissen. In seinen frĂŒhen PrĂ©ludes op. 11 orientierte er sich an den PrĂ©ludes op. 28 von Chopin und nannte ihn einen „Freund und Bruder“. Die Verwandtschaft lĂ€sst sich schwer musikologisch auf den Punkt bringen, sie ist in der Ă€ußersten SensibilitĂ€t und Zartheit der Musik zu finden, aber auch in der ĂŒberbordenden ExplosivitĂ€t. Das frĂŒheste der PrĂ©ludes von Skrjabin entstand, als der junge Pianist und Komponist gerade 16 Jahre alt war. Insgesamt umfasst die Sammlung 24 PrĂ©ludes in allen Dur- und Molltonarten, die Skrjabin nach der Ordnung des Quintenzirkels zusammenstellte. Bezaubernde pianistische Miniaturen schuf er hier, die nie lĂ€nger sind als ein bis zwei NotenblĂ€tter. In ihrem individuellen Ausdruck nehmen sie sich aus wie ein SelbstportrĂ€t des feinsinnigen Komponisten. In seinen Klaviersonaten experimentierte Skrjabin mit zyklischen Formenmodellen. Sie sind Kleinodien der Klavierliteratur und erhalten ihren inneren Zusammenhalt durch die Verwandtschaft des Themenmaterials.

Der bulgarische KlavierkĂŒnstler Vesselin Stanev, der bereits in allen großen europĂ€ischen KonzerthĂ€usern gastierte, erweist sich als Meister klanglicher Nuancierungskunst und lĂ€sst seine Seelenverwandtschaft zu dem Komponisten erahnen. Die seltene Gabe des Ă€ußersten Pianissimo ist nur wenigen Pianisten in dieser Kunstfertigkeit gegeben.


Sony
CD DDD
Bestell Nr.: 82876765102

Weitere Informationen: www.sonyclassical.de.




Bild
 Görlitz, Theater
© Kai-Uwe Schulte-Bunert



© 2001-2007 klassik-musik.info Ltd. / Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved / webmaster@klassik-musik.info